Wie kommt die Ethik in den Algorithmus? – Herausforderungen für die Bildung

8.2.2022

Redaktion

Themenbild: Person mit Fragezeichen, Kreuz und Häkchen Wie kommt die Ethik in den Algorithmus? - Herausforderungen für die Bildung Künstliche Intelligenz (KI) bestimmt unseren Alltag bereits in vielen Bereichen: im Onlinehandel, bei der ...

Wie kommt die Ethik in den Algorithmus? - Herausforderungen für die Bildung

Profilbild Prof. Dr. Gesche JoostKünstliche Intelligenz (KI) bestimmt unseren Alltag bereits in vielen Bereichen: im Onlinehandel, bei der Kreditvergabe, in medizinischer Diagnostik oder bei der Kommunikation in Social Media. Ihr Einsatz wird auch zunehmend in der Bildung sichtbar, etwa bei der Analyse von Lernfortschritten, beim Matching von Angeboten oder bei der Überwachung sozialen Verhaltens durch KI-Systeme. Dabei spielen ethische Fragen eine immer stärkere Rolle, da beispielsweise bei der Verwendung von Gesichtserkennungs-Software Fälle von Rassismus und Diskriminierung bekannt wurden. Gerade der Einsatz von KI im Bildungsbereich sollte daher ethische Fragen grundlegend behandeln, um Potentiale nutzen zu können, die Risiken jedoch zu minimieren.

Im Workshop soll es insbesondere um die folgenden Fragen gehen:

Auf welcher Grundlage trifft ein Algorithmus eine Entscheidung?

Wie werden KI- Technologien in Europa eingesetzt?

Was sind ihre Grenzen, was sind ihre Potentiale?

Wer hat ein Mitspracherecht an den Entscheidungen zum Einsatz von KI und ihrer Entwicklung?

Nach einem Vortrag durch die Referentin soll es in einem offenen Gesprächsformat darum gehen, welche Erfahrungen die Teilnehmenden in ihrer eigenen Arbeit bereits sammeln konnten, welche Fragestellungen sich für die Bildungsarbeit daraus ergeben und was gemeinsame Potentiale sein können, um den zukünftigen Einsatz von KI begleiten zu können.

Prof. Dr. Gesche Joost (geboren 1974) ist Professorin für Designforschung an der Universität der Künste in Berlin. Ihre Forschungsthemen sind Mensch-Maschine-Interaktion, Aspekte von Gender und Diversity in der Kommunikationstechnologie, Community-Building und soziale Nachhaltigkeit. Von 2014 bis 2018 war sie Internetbotschafterin der Bundesregierung für die Europäische Kommission und von 2015 bis 2020 Mitglied der 12. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Zielgruppe: Beruflich und ehrenamtlich Mitarbeitende in der Bildungsarbeit, Erwachsenen- und Seniorenbildung; weitere Interessierte an Themen wie Digitalisierung, KI, Theologie und Ethik.

Bild: mohamed_hassan auf Pixabay.com

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.