Wer gestaltet aktuell die Bildung(spolitik)? Transformationsprozesse rund um die Digitalisierung schulischer Bildung

8.2.2022

Redaktion

Themenbild: Schülerin mit Tablet Nicht erst seit den coronabedingten Schulschließungen ist Digitalisierung das bildungspolitische Thema. Bildungsinstitutionen stehen in wachsendem Maße unter Druck, schnell und umfangreich zu digitalisieren, unter anderem ...

Profilbild Annina FörschlerNicht erst seit den coronabedingten Schulschließungen ist Digitalisierung das bildungspolitische Thema. Bildungsinstitutionen stehen in wachsendem Maße unter Druck, schnell und umfangreich zu digitalisieren, unter anderem aufgrund proklamierter Potenziale digitaler Technologien für ‚zeitgemäße‘ Lehr- und Lernsettings, aber auch um im internationalen Wettbewerb nicht ‚abgehängt‘ zu werden. In den letzten Jahren ist diesbezüglich ein gänzlich neues Feld an Beratungsinitativen, Aus- und Fortbildungsangeboten sowie Angeboten digitaler Technologien (unter anderem von EdTech-StartUps) entstanden, das vormals ‚traditionelle‘ Zuständigkeiten und Akteurskonstellationen in Frage stellt und unter anderem Implikationen für Unterrichtspraxis, Schulentwicklung sowie Bildungspolitik mit sich bringt.

In diesem komplexen und dynamischen Gemengenlage gilt es, eine aufgeklärte und kritischbewusste Entscheidungs- und Gestaltungsfähigkeit zu entwickeln und sich (selbst)bewusst zu positionieren. Neben einem ca. 20-minütigen Impulsvortrag zu den beschriebenen Transformationen soll im Workshop Raum dafür sein, diesbezügliche Konsequenzen und zentrale Themen für die eigene Bildungsarbeit und Organisation zu diskutieren.

Annina Förschler ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Soziologie mit dem Fokus „Transformationen von Governance in Bildung und Gesellschaft“ der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Dort forscht sie aktuell zum wachsenden Einfluss intermediärer, nichtstaatlicher Akteure und der Education Technology Industry auf die deutsche Bildungspolitik sowie zur Datafizierung, Digitalisierung und Steuerung von Bildung. Sie ist unter anderem Mitglied der Transferinitiative UNBLACK THE BOX und setzt sich mit dieser für einen (selbst)bewussten Umgang mit digitalen Datentechnologien in Bildungseinrichtungen ein.

Zielgruppe: Lehrende, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen sowie alle Interessierte

Bild: steveriot1 auf Pixabay.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.